Was ist Hip-Hop?

Wie schon KRS-One sagte:
"You are not doing hip-hop! You are hip-hop."


Hip-Hop ist eine Kultur, die sich anfangs der 70er Jahre entwickelt hat. Diese Kultur entstand in den afroamerikanischen Getthos in New York City. Hip-Hop-Kultur kann man auch Streetstylekultur nennen, die ursprünglich und vor allem auf der Strasse gelebt wurde. Es herrschte Ungerechtigkeit zwischen Weissen und Schwarzen. Deswegen sind ab 1920 über das ganze Land hinweg Ghettos entstanden, die vor allem von Schwarzen bewohnt wurden. Durch diese Armut stieg die Kriminalitätsrate und die Anzahl von Gangs, die sich als Rivalen bekämpften. Die Hip-Hop-Kultur der Anfänge war weder so glamourös wie heute noch konnte man mit ihr viel Geld machen.

Welcome to hip-hop Culture
Where DJ-ing, MC-ing, graffiti art, breaking
And the philosophies are expressed everyday
Within the inner cities of America and the world
You are not doing hip-hop;
You ARE hip-hop  
Love yourself and your expression; you can’t go wrong.
(KRS-One)


Was beinhaltet diese Kultur?

Wie oben erwähnt, ist Hip-Hop nicht ausschliesslich eine Musikrichtung. Diese Kultur beinhaltet auch weitere Elemente. In vielen Formen spricht man von drei Elementen: MUSIK, MALEN und TANZ.
Achtung; man spricht auch von 4 Elementen. Da wird Rap und Djing einzeln aufgelistet, doch für Weiterbildungen und Schulungen nehme ich Rap und Djing zusammen.